Blog

2017-10-10: Fast Close im Mittelstand – Schneller zum besseren (Monats-/Jahres-) Abschluss

Fast Close im Mittelstand – Schneller zum besseren (Monats-/Jahres-) Abschluss

Durch neue Investoren oder Finanzierungen ändert sich häufig die Erwartungshaltung der Kapitalgeber an die Erstellung von Abschlüssen hinsichtlich Geschwindigkeit und Berichtsfrequenz dramatisch. Diesen neuen Anforderungen kann in der Regel nicht unmittelbar entsprochen werden und die Umsetzung „von innen“ heraus gestaltet sich als schwierig. Oft bedarf es eines externen Impulses, um diese Anforderungen systematisch umzusetzen und in die gewachsenen Strukturen und Abläufe des Rechnungswesens und Controlling durchzusetzen.
Sie erhalten einen Überblick darüber, wie Sie sich in einem Projekt mit den Abteilungen Rechnungswesen und Controlling diesem Thema systematisch nähern können. Wir zeigen Ihnen, wie Optimierungspotenziale identifiziert und mit welchen Methoden diese dann gehoben werden können. Im Konkreten sind dies praxisbewährte Vorgehensweisen wie bspw. early cut-off oder hard close. Dabei stehen in den verschiedenen Prozessbereichen bzw. Bilanz- und GuV-Positionen die Verkürzung der Abschlusszeiten bei gleichbleibender oder höherer Qualität im Vordergrund.
Abrunden werden wir die Websession mit konkreten Beispielen vergangener Projekte.

(Aufzeichnung des Webinars vom 10.10.2017)

2017-04-04: Konsolidierungsvorbereitung - Automatisierte Datenmeldung aus SAP ECC in ein beliebiges Konsolidierungstool

Konsolidierungsvorbereitung - Automatisierte Datenmeldung aus SAP ECC in ein beliebiges Konsolidierungstool

Die Möglichkeiten der Konsolidierungsvorbereitung im SAP ECC bergen großes Potential für die Verbesserung von Buchungsqualität, Abschlussgeschwindigkeit und Compliance - bleiben allerdings häufig ungenutzt.
Mittels Quick-Check überprüfen wir zunächst die Readiness Ihres SAP ECC für die Konsolidierung und identifizieren die Maßnahmen, die für eine nachhaltige Automatisierung und Optimierung der Datenmeldung sinnvoll erscheinen. Im Webinar zeigen wir Ihnen anhand von Beispielen verschiedene Möglichkeiten hierfür auf.

(Aufzeichnung des Webinars vom 04.4.2017)

2016-12-06: Kapitalflussrechnung im Griff – Umsetzung des DRS 21 im Konzern

Kapitalflussrechnung im Griff – Umsetzung des DRS 21 im Konzern

Sie wollen Ihre Kapitalflussrechnung im Konzern automatisieren, Fehlerquellen beseitigen und die Nachvollziehbarkeit erhöhen?
In diesem Webinar zeigen wir Ihnen in 30 Minuten,
- welche Veränderungen DRS 21 mit sich bringt;
- wie Sie den Prozess von der Dateneinsammlung bis zur Konzern-Kapitalflussrechnung stringent gestalten und die „richtigen“ Daten einsammeln;
- wie bestehende Datenmodelle der Konsolidierungstools SAP EC-CS, SEM-BCS und BPC optimal genutzt werden; und
- wie Sie die zugehörigen Berichte schlank gestalten.

(Aufzeichnung des Webinars vom 06.12.2016)

2016-11-30: Flyer Beteiligungscontrolling

Unser Flyer zum Beteiligungscontrolling ist fertig und steht zum Download bereit. Lernen Sie hier unsere Vorgehensweise kennen!

2016-11-07: SAP Interaktives Excel

Nutzer des Konsolidierungsmoduls SAP EC-CS kennen das Problem: Das System verrichtet zuverlässig seinen Dienst, aber die Berichtsmöglichkeiten haben noch den 90er Jahre-Charme. Wer die klassische Datenbankanlistung oder Report-Painter-Berichte kennt, der weiß um die Stärken und Schwächen dieser Werkezuge.

Die Datenbankanlistung der Summensätze (Transaktion CX34A) mag zwar schnell verfügbar sein; Periodenvergleiche oder eine ordentliche Darstellung von Anlagenspiegel oder Eigenkapitalveränderungsrechnung sind jedoch nicht möglich.
Für solche Analysen muss man auf den Report Painter zurückgreifen. Wer schon Erfahrung mit diesem Tool gemacht hat, weiß, dass es nicht dazu geeignet ist, „…mal schnell einen Analysebericht zu erstellen“. Die Erstellung von Berichten mit dem Report Painter ist wenig intuitiv, zudem glänzen einmal erstellte Berichte nicht durch Flexibilität.

Um diese Lücken der Analysemöglichkeiten zu schließen, hat SAP einen „alten Bekannten“ zu neuem Leben erweckt: Das SAP Interaktives Excel 3.0.
Nachdem die Version 2.1 seit MS Excel 97 verfügbar war, wurde diese lange Zeit nicht weiterentwickelt. Zwischenzeitliche Kompatibilitätsprobleme mit den verschiedenen MS Office-Versionen sind mit der Version 3.0 beseitigt worden. Seit dem letzten Update ist das SAP Interaktive Excel auch mit MS Excel 2016 kompatibel und kann sowohl mit SAP SEM-BCS als auch mit SAP EC-CS genutzt werden.

Mit dem SAP Interaktiven Excel 3.0 bekommen Sie ein lizenzfreies Excel Add-In, dass es Ihnen ermöglicht, die Vorzüge einer direkten Verbindung zur Konsolidierungs-Datenbank in Kombination mit den bekannten Excel-Formeln zu nutzen. Das Add-In ermöglicht es dem Anwender, Berichte in verschiedensten Formen schnell und wiederverwendbar zu erstellen; auch die Sammlung unterschiedlicher Berichte ist möglich, so dass mit dem interaktiven Excel ganze Reporting Packages generiert werden können. So können bspw. die oben angesprochenen Spiegel oder Mehrjahresvergleiche im Handumdrehen definiert werden.

 

Sie haben Interesse an der Einführung des Add-Ins in Ihrem Unternehmen, möchten eine Schulung dazu erhalten oder haben nicht die Zeit, die Dos and Don’ts des Programms auf eigene Faust herauszufinden?! Dann vereinbaren Sie einen Termin mit uns! 

2016-10-19: Segmentberichterstattung anhand der "echten" Matrixkonsolidierung am Beispiel von Tagetik

Sehen Sie hier ein Auszug aus einem Webinar zur Matrixkonsolidierung für eine Segmentberichterstattung. Es werden die fachlichen Anforderungen vorgestellt, die verschiedenen technisch-methodischen Vorgehensweisen besprochen und ein ausführliches Umsetzungsbeispiel anhand der Software von Tagetik gezeigt. Interesse geweckt, dann sehen Sie sich das Video an und/oder kontaktieren uns…

Die Banner auf unseren Webseiten sind Darstellungen von Städten, die für uns eine besondere Bedeutung haben. Es handelt sich um die Geburtsorte unserer Mitarbeiter und von accuratus.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© accuratus business consulting GmbH